Hach!

Wenn man nicht weiß, worüber man sich unterhalten soll, spricht man eben über´s Wetter. Und wenn man nicht weiß, was man schreiben soll? Postet man kurzerhand Fotos vom Wetter. Ist aber auch schön hier, am Hamburger Hafen. Besonders, wenn die Sonne langsam durch den Nebel bricht und diese einzigartigen Lichtverhältnisse schafft, wie gestern geschehen. Da wirken die mit dem iPhone locker aus der Hüft geschossenen Fotos schon fast wie aus einem Gemälde von Caspar David Friedrich entsprungen. Und wenn dann auch noch das Nebelhorn ertönt, ist die Szenerie...

Monday is MOOday

Schön sind sie ja, die Produkte von MOO.com. Unseren eigenen Relaunch zum Anlass nehmend haben auch wir unsere Geschäftsausstattung überarbeitet und uns für die aufmerksamkeitsstarken Luxe-Visitenkarten mit Farbschnitt entschieden (farbige Schnittkante, 600er Grammatur). Die Bestellung ging schnell, wobei der Bestellprozess im Onlineshop doch etwas gewöhnungsbedürftig und an der ein oder anderen Stelle auch umständlich ist (besonders der Dateiupload welcher keine mehrseitigen PDFs erlaubt). Aufgrund eines kurzfristigen Kundentermins baten wir um nachträgliche Express-Zustellung. Diese war wegen des schon laufenden Produktionsprozess nicht mehr möglich, jedoch bot man uns sofort ein kostenloses Upgrade auf Expressversand an. Nicht schlecht. Wie versprochen hielten wir die Visitenkarten dann auch innerhalb kürzester Zeit in den Händen. Der erste Eindruck war sehr gut, die Karten werden in einer hochwertigen Box mit Magnetverschluss geliefert, welche sich auf jedem Schreibtisch gut macht. Der eigentliche Druck war sauber und auch bei feinen Strichstärken scharf. Beim genauen Hinsehen fiel dann aber auf, das die zentrierte Adresszeile im Druck ziemlich verrutscht war (der Toleranzwert von 2mm wurde mit 4mm stark überschritten). Bei unserem sehr reduzierten Design wurde dadurch die hochwertige Anmutung doch arg gestört. Daher entschlossen wir uns zu einer Reklamation, welche auch ohne weitere Probleme angenommen wurde. Heute kamen dann die neuen Karten (erneut mit Express-Zusendung). Gespannt begutachteten wir die Karten und vor allem die Zentrierung. Auf den ersten Blick war nur ein minimaler Versatz zu erkennen, also voll im Toleranzbereich. Doch irgendetwas stimmte nicht. Als wir die neuen Visitenkarten mit der ersten Charge verglichen, fiel direkt auf das die Neuen um 1mm kürzer waren. Anscheinend wurden die Karten kurzerhand an einer Seite beschnitten, um den neuerlichen Versatz auszugleichen. Und uns ewige...

Verstärkung gesucht!

Nachdem wir erst kürzlich unseren ersten Praktikanten innerhalb zweier ereignisreicher Monate erfolgreich in die Welt der Webentwicklung eingeführt haben, stellen wir fest: Das hat richtig Spaß gemacht! Und auch unser Praktikant war vollends begeistert und widmet sich nun wieder seinem Informatik-Studium. Geplant ist ein weiteres Engagement als studentische Aushilfskraft. So kann er sein Studium finanzieren und für uns hat sich die Ausbildung auch gelohnt. Wenn auch Ihr auch ihr mal in den Agenturalltag bei uns reinschnuppern möchtet, wäre das vielleicht ja etwas für...

Alles bleibt neu.

Ab und zu muß man sich neu erfinden. Frischer Wind in der Eigendarstellung tut gut und zeigt, was in der Zwischenzeit alles geschehen ist, wo man steht und wohin man will. Das predigen wir unseren Kunden täglich. Und wie sieht es bei einem selber aus? Nachdem wir uns Anfang des Jahres mit unseren neuen Räumlichkeiten am Hamburger Fischmarkt ein richtig schickes neues Büro gegönnt haben (der Panoramablick auf den Hafen ist ein Knaller!) ist nun endlich auch unser Corporate Design und unsere Website an der Reihe. Leider fehlt einem im Alltag dann doch allzu oft die Zeit, um sich um den eigenen Auftritt zu kümmern. Setzt man bei Kunden schon seit langem auf modernste Webtechnologien, responsiven Seitenaufbau oder auch retinaoptimierte Darstellung kam all dies bei der eigenen Website in letzte Zeit leider etwas zu kurz. Aber jetzt ist es endlich vollbracht und euphorika erstrahlt im neuen Glanz. Der Schuster hat ja bekanntlich die schlechtesten Schuhe. Aber ab und zu gönnt sich auch ein Schuster mal ein schickes neues...